Yamaha bietet YSP-5600 mit Dolby-Atmos- und DTS:X Unterstützung

Nach eigenen Angaben bringt Yamaha mit der YSP-5600 die weltweit erste Soundbar in den Handel, die in der Lage ist, die neuen 3D-Surround-Sound Formate Dolby Atmos und DTS:X zu unterstützen. Das Besondere an dem Soundmodell ist, dass die Klänge nicht nur um den Zuhörer herum entstehen, sondern auch von der Decke kommen. Darüber hinaus lässt die objektorientierte Positionierung der Schallquellen eine wesentlich detailliertere Tonmischung zu. Damit haben Nutzer das Gefühl, dass einzelne Klänge zum Greifen nah sind. Diese plastische Inszenierung war bisher für die eigenen vier Wände nicht vorhanden.

Allerdings soll die YSP-5600 nicht nur Medien unterstützen, die bereits die neuen Tonformate nutzen. Stattdessen soll der 3D-Surround-Eindruck auch auf konventionell gemischte Spiele und Filme übertragen werden, wenn die Yamaha CINEMA DSP 3D genutzt wird. Die zusätzliche Schallabstrahlung soll das Klangbild in die Höhe erweitern. Zudem ist eine vollautomatische Einrichtung und Optimierung des Systems möglich, denn das im Lieferinhalt enthaltene IntelliBeam-Mikrofon hilft der YSP-5600 dabei die einzelnen gerichteten Lautsprecher und die Klänge anzupassen.

YSP-5600-04

Zusätzlich wird die Soundbar über eine MusicCast-Funktionalität verfügen, wodurch es möglich ist, das Yamaha-Gerät mit anderen Yamaha-Komponenten im ganzen Haus zu verbinden und somit ein Multiroom-System zu erschaffen. Natürlich wird es auch möglich sein bestimmte Audio-Netzwerk-Quellen – wie Spotify, iTunes oder ähnliche Streaming-Dienste – zu verwenden.

Die YSP-5600 kann bequem über die Systemfernbedienung gesteuert werden, die im Lieferumfang enthalten ist, allerdings ist auch eine Kontrolle via Tablet oder Smartphone möglich. Der Preis für die Soundbar liegt bei 1.699 Euro. Zunächst unterstützt sie lediglich Dolby Atmos, allerdings soll die DTS:X-Kompatibilität über ein Firmware-Update später nachgereicht werden.


Euer Fefe

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.